End of this page section.

Begin of page section: Contents:

Gender Equality Promotion in the South Caucasus:

What Could be Learned from the Balkans?

REEES zusammen mit CSEES lädt herzlich zum Vortrag von Marina Hughson, Gründerin und Geschäftsleiterin von Foundation for Research on Semiperiphery and Alternative Developments

"Gender Equality Promotion in the South Caucasus: What Could be Learned from the Balkans?"

ein.

Zeit: 07. May 2014,  11:30 – 13:00 Uhr

Ort:  Universitätsstrasse 15, RESOWI - Zentrum, Bauteil B/ EG, SR: 15.03

Marina Hughson ist derzeit Gastprofessorin an der Universität Graz (Aigner - Rollett- Gastprofessur für Frauen-und Geschlechterforschung), wo sie einen Kurs zum Thema "Gender Regimes at the Semiperiphery: Retraditionalization and Repatriarchalization " hält. Früher hat sie als internationale Gender-Expertin in verschiedenen Ländern und für verschiedene Akteure, wie die EU-Kommission, EU-Parlament, UNDP, UN Women, USAID, Sida , IFAD und verschiedene Regierungen gearbeitet . Zudem war sie Leiterin eines internationalen Teams in einer  vom EU-Parlament in Auftrag gegeben Forschungsbasierte Studie – der soziale Status von Frauen auf dem Balkan. Diese Studie enthält eine Bewertung der Gender Task Force des Stabilitätspakts für Südosteuropa (darunter: Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Montenegro, Rumänien, Bulgarien, Albanien, Kosovo, Griechenland, Mazedonien und die Türkei). Die Studie lieferte außerdem die Grundlage für die EU- Parlaments Resolution zu Frauen in Süd-Ost- Europa (2003/2128 (INI). Kürzlich, im Jahr 2010, wurde Hughson damit beauftragt, eine Bewertung der Sida Geschlechtergleichstellungsprojekte in 12 Übergangsländern zu machen. Sie ist im Moment auch von der EU-Kommission beauftragt, auf dem Gender Country Profil von Bosnien und Herzegowina zu arbeiten. Gleichzeitig entwickelt sie wissenschaftliche und akademische Projekte über Gender in der Semiperipherie Europas, die ein tieferes Verständnis der sozialen Kontexte bei der Umsetzung in der Geschlechterpolitik fördern.

End of this page section.

Begin of page section: Additional information:


End of this page section.